Kesselhaus
Die Welt ist nicht genug: Burak Yeter im Kesselhaus Nicht alle, die ruhelos die Welt durchstreifen, suchen nach dem richtigen Weg. Manche treibt schlicht die Lust auf Neues, die Neugier auf Unbekanntes und die Freude am Austausch mit Menschen verschiedenster Kulturen und Nationalitäten von einem Ort zum nächsten. So ein Welten-Wanderer ist Burak Yeter. Der türkische Musiker, Produzent und DJ zog schon als Kind mit seiner Familie von Ort zu Ort, bis heute braucht er nicht mehr als zwei bis drei Stunden, um sich in einer neuen Stadt zurechtzufinden. Er wechselt von London nach Amsterdam ebenso mühelos wie zwischen Remix und Eigenproduktion. Melodic House ist seine Schule, in der er erfahrener Lehrer und lernbegieriger Schüler zugleich ist.

Noch immer treibt ihn das Bestreben an, jeden Tag neue Höhen zu erklimmen, nie dagewesene Ideen zu entwickeln und die Welt der Musik – seiner Musik – auf ein Level zu heben, das die Zuhörer überrascht. Eine Kostprobe seiner Kunst zeigt Burak Yeter am 15. September im Kesselhaus.